Stammbaum der Familie Seebacher


Weil es zur Geschichte unserer Familie passt habe ich diesen Bericht temporär dazugefügt.

Tiroler Volksschauspiele in Telfs

Felix Mitterer hat für „Verkaufte Heimat – Das Gedächtnis der Häuser“ ein TV-Drehbuch für das Theater adaptiert. Er beleuchtet ein düsteres Kapitel der Geschichte Tirols in Nord und Süd: Die „Option“ des Jahres 1939, die Frage also, ob die Südtiroler „heim ins Reich“ nach Nazideutschland (mit dem einverleibten Österreich) auswandern oder sich daheim der Italianisierung beugen sollten.

Die „Option“ gerät 80 Jahre später in Vergessenheit. Vertreibung und Heimatsuche sind in Zeiten, in denen eine rigorose Flüchtlingspolitik Wahlen gewinnt, aber unverändert brennende Themen. Schon deshalb ist „Verkaufte Heimat“ ein Pflichtstück. Eile ist geboten. Die restlichen Vorstellungen, immerhin zwei Dutzend an der Zahl, sind zu 85 Prozent ausverkauft (Info: www.volksschauspiele.at).

 



Zeitreise durch die historische und aktuelle Familiengeschichte.


Treffen am Reschen vom 30. bis 31. April 2016


Treffen am Ritten in Südtirol vom 28. bis 30. Oktober 2017